WhatsApp-Betrug: wie man ihn erkennt und mit Hilfe von PayBack Ltd verhindert

Weltweit gibt es mehr als 2,5 Milliarden aktive WhatsApp-Nutzer – das sind eine Menge potenzieller WhatsApp-Betrugsopfer.

Obwohl WhatsApp eine unglaublich nützliche, um nicht zu sagen kostenlose App ist, mit der man überall auf der Welt SMS verschicken und Leute anrufen kann, ist es wichtig zu wissen, worauf man achten muss, um sich vor Betrügern zu schützen. Sie können die Schutzmaßnahmen bei PayBack Ltd lesen.  

5 der häufigsten WhatsApp-Betrügereien

1. “Friend In Need”/Six-Digit Code Scam

Bei einem WhatsApp-Code-Betrug erhalten Sie unaufgefordert einen sechsstelligen Code von Betrügern, der wie der Code aussieht, den Sie erhalten, wenn Sie Ihr Konto verifizieren oder sich auf einem anderen Gerät anmelden.

Nachdem Sie den Code erhalten haben, bekommen Sie eine Nachricht von einem vermeintlichen Freund oder Familienmitglied, das Sie um den Code bittet, damit er sein Konto freischalten kann. Wenn Sie den Code übermitteln, können die Betrüger ihn verwenden, um Ihr WhatsApp-Konto zu kapern.

So schützen Sie sich vor diesem Betrug:

Senden Sie niemals einen Code, den Sie über WhatsApp erhalten haben, an jemanden, auch wenn Sie glauben, dass es sich um einen Bekannten handelt.

2. Tinder-WhatsApp-Betrug

Tinder-WhatsApp-Betrug ist eine weitere häufige Betrugsart, vor der man sich in Acht nehmen sollte. Bei dieser Art von WhatsApp-Betrug lädt dich jemand, den du über Tinder kennengelernt hast, dazu ein, mit ihm über WhatsApp zu sprechen.

In Wirklichkeit handelt es sich jedoch um Betrüger, die gefälschte Tinder-Profile erstellen, um ahnungslose Menschen, die auf der Suche nach Liebe sind, dazu zu verleiten, ihnen sensible Daten zu geben oder ihnen Geld zu schicken, nachdem sie eine Weile miteinander gesprochen haben.

Sobald ein Tinder-WhatsApp-Betrüger denkt, dass er dich am Haken hat, erfindet er vielleicht eine Geschichte über finanzielle Probleme und bittet dich, ihm zu helfen, oder er versucht, sensible private Informationen aus dir herauszuholen, die er für einen Identitätsdiebstahl verwenden kann.

Wie man einen Tinder-WhatsApp-Betrug erkennt:

Seien Sie misstrauisch gegenüber potenziellen romantischen Kontakten, mit denen Sie sich über WhatsApp unterhalten und die Sie noch nicht im wirklichen Leben getroffen haben, vor allem, wenn Sie nach persönlichen Informationen oder Geld fragen.

Senden Sie niemals Geld oder private Informationen an jemanden, den Sie auf Tinder kennengelernt haben und mit dem Sie sich über WhatsApp unterhalten.

3. WhatsApp-Gold-Betrug

WhatsApp Gold ist eine gefälschte Version der App, die vorgibt, für Prominente und andere VIP-Benutzer bestimmt zu sein. Betrüger schicken Ihnen E-Mails oder Nachrichten, in denen es heißt, dass eine neue Version von WhatsApp verfügbar ist und Sie aufgefordert werden, jetzt zu aktualisieren.

Wenn Sie jedoch auf den Link klicken, um WhatsApp Gold herunterzuladen, wird Malware auf Ihrem Gerät installiert, das es als Geisel nimmt oder sensible Daten von Ihnen stiehlt.

Wie Sie einen WhatsApp Gold-Betrug erkennen:

Es gibt weder WhatsApp Gold noch eine “Premium”-Version von WhatsApp. Glauben Sie keiner Nachricht, die dies behauptet oder Sie auffordert, Ihre Version der App zu aktualisieren.

4. Supermarkt-WhatsApp-Betrug

Es gibt WhatsApp-Betrug Nachrichten, die den Anschein erwecken, dass es sich um Gutscheine von großen Supermarktketten handelt und die Links enthalten, auf die Sie klicken müssen, um das Angebot in Anspruch zu nehmen. Diese Links sind jedoch falsch und installieren Malware auf Ihrem Gerät oder führen Sie zu bösartigen Websites, die Ihre Daten stehlen sollen.

Wie Sie diesen Betrug vermeiden können:

Die meisten großen Marken verschicken keine Angebote über WhatsApp. Seien Sie also vorsichtig bei unaufgeforderten Nachrichten, die Sie erhalten und die vorgeben, von Supermärkten oder anderen bekannten Unternehmen zu stammen. Achten Sie außerdem immer auf Rechtschreib- und Grammatikfehler in den Nachrichten, die Sie erhalten – das sind wichtige Warnsignale. Und schließlich sollten Sie niemals auf unbekannte Links in WhatsApp-Nachrichten klicken.

5. WhatsApp-Betrug mit gefälschten Lieferungen

Bei dieser letzten häufigen Art von WhatsApp-Betrug schicken Ihnen die Betrüger eine Nachricht, in der sie behaupten, sie hätten eine Lieferung für Sie. Sie fordern Sie auf, eine dubiose Website aufzurufen, persönliche Daten auszufüllen und eine Zahlung zu leisten, um die Lieferung zu erhalten.

So erkennen Sie einen gefälschten Lieferbetrug:

Seriöse Lieferfirmen sollten keine Zahlungen oder Informationen über WhatsApp anfordern. Wenn überhaupt, kommen Sie mit einer Kreditkartenmaschine zu Ihnen nach Hause, wenn Sie etwas extra bezahlen müssen. Auch wenn Sie keine Lieferung erwarten, ist es ein Warnsignal, wenn jemand wahllos behauptet, er habe eine Lieferung für Sie.

Um diesen WhatsApp-Betrug zu vermeiden, sollten Sie niemals sensible Daten wie Bank Kontodaten oder Kreditkartennummern an jemanden weitergeben, der behauptet, er habe eine Lieferung für Sie.

Tipps zum Vermeiden von WhatsApp-Betrug

1. Geben Sie Ihren Sicherheitscode nicht weiter

Wie bereits erwähnt, werden Sie bei einem WhatsApp-Code-Betrug von Betrügern nach einem Verifizierungscode gefragt, um Ihr Konto zu stehlen. Senden Sie niemals einen Code, den Sie über WhatsApp erhalten haben, an irgendjemanden, selbst wenn es sich um einen Ihrer Kontakte zu handeln scheint.

2. Aktivieren Sie die 2-Schritt-Verifizierung

Die zweistufige Verifizierung kann in den Einstellungen Ihres WhatsApp-Kontos aktiviert werden und bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene, um zu verhindern, dass Ihr Konto gekapert wird.

3. Seien Sie wachsam

Seien Sie bei Nachrichten, die Sie über WhatsApp erhalten, immer wachsam. Selbst wenn Sie glauben, dass sie von Freunden oder Verwandten stammen, könnten sie von Betrügern stammen, die das Konto eines Ihrer Kontakte gestohlen haben. Achten Sie auf Nachrichten, die unerwünscht sind oder in irgendeiner Weise ungewöhnlich erscheinen.

4. Rufen Sie im Zweifelsfall direkt bei Ihrem Freund/Familienmitglied an

Wenn ein Freund oder ein Familienmitglied eine Nachricht sendet, in der er/sie um persönliche Daten bittet, rufen Sie ihn/sie an und fragen Sie nach, um sicherzugehen, dass er/sie die Nachricht wirklich gesendet hat.

Wie man betrogenes Geld zurückerhält Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie Ihr Geld zurückerhalten können, z. B. indem Sie sich an den Whatsapp-Kundendienst wenden. Eine der besten Möglichkeiten ist es, mit Payback Ltd. Kontakt aufzunehmen, um Ihr Geld von den Betrügern zurückzubekommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.