Pferdepflege und natürliche Beweidung – HorseCare24

Jeder Pferdebesitzer sollte darauf vorbereitet sein, mit irgendeiner Art von Pferdekrankheit oder -verletzung umzugehen. Die Größe und Stärke eines Pferdes kombiniert mit der Tatsache, dass es sich um sehr zutrauliche Tiere handelt, können dazu führen, dass selbst kleine Probleme plötzlich lebensbedrohlich werden können, wenn sie nicht schnell behandelt werden. Es liegt an den Pferdebesitzern zu wissen, wie sie diese Risiken minimieren können, indem sie ihr Pferd zu Routineuntersuchungen bringen, es richtig füttern, regelmäßig sauberes Wasser zur Verfügung stellen, es regelmäßig pflegen, auch in Krankheitszeiten, sich in angemessenen Abständen impfen lassen und wissen wenn Sie Ihr Pferd medizinisch versorgen müssen.

Der erste Schritt bei der Versorgung Ihres Pferdes besteht darin, zu erkennen, wann es ein Problem gibt. Es gibt einige offensichtliche Anzeichen wie Lahmheit, sichtbare Wunden oder anormales Durst- oder Wasserlassen, aber manchmal kann es schwierig sein, ein Problem zu erkennen. Achte auf Veränderungen, die darauf hindeuten könnten, dass etwas nicht in Ordnung ist, z.

Eine weitere Möglichkeit, wie Pferdebesitzer Probleme frühzeitig erkennen können, ist die regelmäßige Pflege und Hufpflege. Wenn Sie bemerken, dass Ihr Pferd Wunden am Körper oder an den Beinen entwickelt, kann dies ein Zeichen von Krankheit sein. Die richtige Pflege hilft Ihnen auch, Verletzungen frühzeitig zu erkennen, damit sie effektiver behandelt werden können, wenn ernsthafte Probleme damit verbunden sind.

Wenn Sie Ihr Pferd auf einer Weide frei herumlaufen lassen, bietet dies Bewegung und frische Luft, kann es aber auch Giftpflanzen aussetzen, die Koliken, Hufrehe oder Lichtempfindlichkeit verursachen können. Wenn das Wetter es zulässt, lassen Sie Ihr Pferd in einem kleinen kontrollierten Bereich weiden, um seine Exposition zu begrenzen.

Seien Sie proaktiv bei Impfungen – planen Sie jährliche Untersuchungen mit dem Tierarzt Ihres Pferdes, damit dieser seinen allgemeinen Gesundheitszustand beurteilen und feststellen kann, ob er Booster oder andere Medikamente gemäß dem Impfprotokoll für Ihre Pferderasse benötigt. Ihr Pferd könnte in ernsthafte Schwierigkeiten geraten, wenn etwas wie Würgeleien unbehandelt bleibt. Halten Sie daher die Behandlungspläne jederzeit auf dem neuesten Stand.

Der beste Ort, um eine solche Art von Dienstleistungen zu finden, sind Livree, Tierarzt, Hufschmied, Osteopath, Reiten ist horse care 24

Clever im Umgang mit Pferden zu sein bedeutet auch, zu wissen, wie man Verletzungen von vornherein vermeidet. Dies bedeutet nicht nur, gefährliche Verhaltensweisen wie das Reiten ohne Sattel oder ohne entsprechende Ausbildung zu vermeiden, sondern auch darauf zu achten, dass kleine Kinder nicht alleine mit einem unbeaufsichtigten Pferd umgehen, egal wie sanft ihr Pferd sonst sein mag. Bewahren Sie Pferdefutter, Ausrüstung und alle Medikamente oder Nahrungsergänzungsmittel an einem sicheren Ort auf, fern von kleinen Kindern, die versucht sein könnten, sie zu probieren, wenn sie dort gelassen werden, wo das Pferd sie erreichen kann.

Die Beine Ihres Pferdes sind im Liegen sehr anfällig, daher ist es wichtig, dass Ihr Pferd möglichst sauber und weich steht. Wenn Sie Ihr Pferd auf dem harten Boden drehen müssen, legen Sie Gummimatten oder andere ähnliche Oberflächen unter seine Füße. Dies hilft, Wunden und andere Verletzungen zu vermeiden, die zu Koliken und Hufrehe führen können, die sonst Ihr Pferd sehr schnell töten könnten.

Pferde können großen Spaß machen und viele Vorteile bieten, aber die Haltung dieser Tiere ist mit Risiken verbunden. Durch entsprechende Schulung und entsprechende Vorkehrungen können Pferdekrankheiten und -verletzungen auf ein Minimum reduziert werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *