Alles über Rauchmelder

Rauchmelder sind kleine Geräte, mit denen das Vorhandensein von Rauch in Ihrem Haus erkannt werden kann. Die Größen und Formen der verschiedenen Modelle variieren je nach Hersteller stark, erfüllen jedoch alle die gleiche wesentliche Funktion. Sie informieren Sie, wenn in Ihrem Haus eine alarmierende Menge Rauch vorhanden ist.

Einige grundlegende Informationen

Rauchmelder funktionieren meistens mit Batteriestrom. Es ist keine gute Idee, eine zu haben, die an Ihr elektrisches System angeschlossen ist, nur weil sie nicht funktionieren würde, wenn der Strom ausfällt. Viele neuere Häuser sowie einige kürzlich renovierte Häuser verfügen jedoch über Rauchmelder, die mit einem elektrischen und Batterie-Backup-System betrieben werden. Diese sind absolut sicher und zuverlässig.

Sie sollten Rauchmelder an Decken oder hoch an einer Wand installieren, da Rauch aufsteigt. Sie sollten Ihre Detektoren jedoch nicht innerhalb von 15 cm von der Stelle installieren, an der sich Decke und Wand treffen. Dies wird als toter Luftraum angesehen, da er nur wenig zirkuliert.

Es ist wichtig, dass Sie Ihre Detektoren mindestens einmal jährlich testen, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktionieren. Sie sollten die Batterien auch jedes Jahr austauschen, auch wenn sie scheinbar immer noch effizient funktionieren. Dies ist wichtig, da Sie sicherstellen möchten rauchmelder installieren lassen kosten, dass Ihre Rauchmelder immer frische Batterien enthalten. Sie möchten nicht riskieren, dass sie versagen, wenn in Ihrem Haus ein Brand auftritt.

Rauchmelder werden von Experten als recht zuverlässig angesehen, vorausgesetzt, die Geräte werden ordnungsgemäß gewartet und funktionieren einwandfrei. Sie sind so effektiv, dass sie die Menschen ausreichend vor einem Brand warnen, so dass sie in den meisten Fällen die Zeit haben, unverletzt aus ihren Häusern zu kommen.

Es ist wichtig zu bedenken, dass die meisten feuerbedingten Todesfälle nachts auftreten, während Menschen schlafen. Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass Rauchmelder ordnungsgemäß installiert sind. Rauchmelder werden von Feuerwehr- und Versicherungsbeamten als so wichtig angesehen, dass sie in den meisten Bundesstaaten Amerikas tatsächlich erforderlich sind.

Die National Fire Protection Association (NFPA) empfiehlt, dass Personen einen Rauchmelder außerhalb jedes Schlafbereichs in ihrem Haus installieren. Darüber hinaus wird empfohlen, sie auf allen Ebenen Ihres Hauses zu installieren, einschließlich Kellern und Dachböden.

Wenn ein Mitglied Ihrer Familie hörgeschädigt ist, sollten Sie auch einen Detektor im Zimmer dieser Person installieren, um sicherzugehen, dass sie ihn im Brandfall hören kann.

Die verschiedenen Arten von Rauchmeldern

Es gibt zwei Grundtypen von Rauchmeldern für Privathaushalte: Photoelektrik und Ionisation.

Photoelektrische Rauchmelder dienen zur Erkennung von Rauchpartikeln, die groß genug sind, um vom Gerät erkannt oder gesehen zu werden. Sie werden aktiviert, wenn Rauchpartikel den Weg des Lichtstrahls im Detektor blockieren.

Ionisationsrauchmelder können sowohl sichtbare als auch unsichtbare Rauchpartikel erkennen. Das Vorhandensein von Rauch reduziert effektiv einen elektrischen Strom, der im Rauchmelder fließt, wodurch dieser ausgelöst und Sie auf Gefahren aufmerksam gemacht werden.

Es wird angenommen, dass beide Arten von Rauchmeldern einen ausreichenden Schutz bieten, um Sie ausreichend zu warnen, damit Sie Ihr Zuhause verlassen können. Eines wird wirklich nicht empfohlen oder dem anderen vorgezogen. Solange Sie Rauchmelder mit NFPA-Zulassung kaufen, sollten Sie sicher sein können, dass Sie über ein System verfügen, das im Falle eines Brandes in Ihrem Haus eine angemessene Warnung ausgibt.

Reply